Musik für Generationen 30.05.2013 - 17:55

   Von Barry Lane

Musik für Generationen
Die zwei Säulen eines Festes: gutes Essen und gute Musik

Festivitäten jeglicher Art gewinnen durch die um sie herum geschaffene Atmosphäre. Im privaten Bereich stützt sich diese im Wesentlichen auf die zwei Säulen „gutes Essen“ und „gute Musik“, wobei diese Prädikate im günstigsten Fall auch durch „sehr gut“ ersetzt werden können.

Dafür müssen allerdings rechtzeitig die Voraussetzungen geschaffen werden, wie zum Beispiel die Auswahl der Lokalität und des Discjockeys.   Aus meiner Erfahrung als DJ ist das persöniche Vorgespräch unerlässlich, denn schließlich wird jenem für den musikalischen Ablauf der Veranstaltung eingesetzten Menschen ein Großteil der Verantwortung für das Gelingen eines Festes übertragen.

Nicht selten treffen auf einer Feier drei Generationen aufeinander – das verlangt Toleranz von allen Gruppierungen. Das reifere Ohr sollte bei einer jüngeren Musik nicht sofort dem Gehirn „verschlechterte Stimmung“ signalisieren – wie umgekehrt die Hip Hop-Fraktion auch einen Discofox nicht pauschal negativ aburteilen sollte. Es sind kleine Bausteine für das große Ganze – und alle dürfen dabei sein...

Musikalisch wird sich ein „roter Faden“ durch das Programm ziehen, mit dem der DJ die Wunschausrichtung des Gastgebers beherzigt und diese mit der Eigendynamik der (tanzenden) Gäste mischt – wenn er seine Sache richtig macht. Bei den vielen, von mir mitgestalteten Feierlichkeiten war mir stets die achtjährige Radio-Erfahrung als Moderator eine Hilfe, um unterschiedlichste Genres mit überleitenden Worten zu „verpacken“.

Zu vorgerückter Stunde war aber auch sehr häufig zu beobachten, dass Lebens- und Feierfreude plötzlich altersübergreifend sind und jedem auf der Tanzfläche eine Luftgitarre zu Rhythmen von Status Quo und Co. nichts Fremdes war...

 

zurück drucken
     LaneSound


Meine Maxi-Singles aus der Vinyl-Zeit 1985-1989
re-mastered 12" jetzt auf einem CD-Album: "Hits Of The 80's"



"Back To Paris" enthält vorrangig neu entdeckte Klassiker, von denen
einige schon seit Beginn des musikalischen Weges zum Live-Repertoire gehören


Motiv: Goggomobil Coupé 250
(Rennfahrer: Karl-Hermann Freyer)
Foto: STUMA Stuart Manlove

    Hörproben
W-P ® V2.49.0